Tag-Archiv | schokolade

Schokolade und Kaffee- ein Dream team

Am kommende Wochenende gehts für uns nach Laax in die Skiferien. Nach der bevorstehenden Überdosis an Schnee, Kälte und Winter ist die Winterzeit für mich danach abgeschlossen und somit auch Schokolade als Hauptthema. Langsam naht dann der Frühling und Mal schauen womit ich die Wartezeit füllen kann…

Doch nun kommen wir zu einem krönenden Abschluss der Schokoladen-Backzeit: Ein Mokka Mud cake. Ein tolles amerikanisches Rezept, bestehend aus einem saftigen Schokoladen-Kaffee Kuchen, übergossen mit einer Schokoladen-Kaffee Sauce, getoppt mit einem Frosting aus Butter Puderzucker und Kaffee.

Advertisements

Schokolade trifft auf Brezel

Ich musste mich diese Woche zwischen zwei Rezepten entscheiden und gewonnen hat eine Kombination aus süsser Schokolade und salzigen Brezeln. Amerikanische Rezepte backe ich bekanntlich am Liebsten und so musste ich nicht lange überlegen.

In Amerika gibt es Snackbags, gefüllt mit Schokolade (Reese cups ❤️) und Brezelchen. Bei meinem letzten Amerikabesuch habe ich meinen Koffer bei der Rückreise mit diesen Snackbags und viel Reese-Schokolade gefüllt. Leider ist der Vorrat schnell aufgegessen worden – von mir 🤪.

Nun steht also ein Schoko-Cheesecake mit einem Crumbel aus Schokolade und Brezeln vor mir – nicht wahnsinnig schön aber dafür umso leckerer – der mich nun zwingt, das Schreiben zu beenden um genussvoll zu schlemmen!

Das kommende Wochenende freue ich mich auf Snickers-Cupcakes mit einer Dulce de leche-Füllung, Peanut Butter und gesalzenen Erdnüssen!

Geburtstag

Und wieder konnte unsere Familie diese Woche einen Geburtstag feiern.

Diesmal war der Wunsch für den Kuchen ganz eindeutig: Schokolade! Also habe ich einen Schokoladenkuchen gebacken, gefüllt mit einer Schoko-Kaffee-Puddingcrème. Ich habe Sans Apart für mich entdeckt, was jede Crème super standhaft macht! Ich bin begeistert!

Geburtstag

Gestern haben wir den Geburtstag meines kleinen Göttibuebs gefeiert. Mein kleiner Engel hat sich einen Kuchen mit Smarties und Schokolade gewünscht.

Ich habe einen Wunderkuchen gebacken,  bestrichen mit Erdbeerkonfitüre, gefüllt mit einer Crème aus Mascarpone, Rahm und zerstossenen Oreos und umhüllt mit einer Ganache 😊

Rhabarber meets Marzipan

Dieses Wochenende habe ich für mein Patenkind zur Firmungsfeier gebacken. Drei verschiedene Brownies hat es gegeben. Cheesecake-Brownies mit Himbeeren, Brownies mit karamellisierten Pekannüssen und für die Kleinen welche mit Kinderschokolade.

Wegen den Festlichkeiten blieb nur wenig Zeit für mein neues Lieblingsthema Rhabarber. Es gab also einen simplen Cake mit Marzipan und Rhabarber. Aber echt: Ich könnte ausrasten!!! Unscheinbar sieht er aus, aber so unglaublich saftig und lecker ❤

Milchschokolade zum Zweiten

Habe immernoch so viel Milchschokolade übrig. So gab es einen leckeren Kuchen und gebackene Donuts.

In den Kuchen hab ich mich sofort verliebt- zuerst habe ich nur aufs Äusserliche geachtet, aber die inneren Werte sind genauso überzeugend. Schokolade trifft auf Erdnussbutter- und wäre dies nicht schon genug, wird der Kuchen noch mit Schokolade und Erdnusskrokant veredelt! *schwärmschwärmschwärm*

Immer lecker und schnell gemacht: gebackene Donuts. Dafür verwende ich einfach die Apfelküchlein-Form. Im Internet habe ich ein tolles Schokoladendonuts-Rezept gefunden. In den Teig werden noch zusätzlich Schokodrops eingearbeitet- das hat mich überzeugt 😉.

Beide Rezepte habe ich im Internet gefunden!

Restenverwertung

Da ich vom Spekulatius-Brotaufstrich noch sooooo viele Kekse übrig hatte, musste ich die verwerten. Es gab nochmals das feine Spekulatius- Tiramisu (Kekse selbst gemacht) und ein Spekulatius-Schoko-Kuchen.