Tag-Archiv | kirschen

Spätzli, Zebrakuchen und Walnusspesto

Bei diesem herrlichen Wetter haben wir die Gelegenheit genutzt und unseren Garten dekoriert. Und nebenbei lässt sich da super grillieren. Es gab ein feines Stück Fleisch mit Salat und frische Spätzle aus der Packung. Eigentlich kein wahnsinnig aufregendes Menu aber ich wollte Euch die Spätzle vorstellen! Es ist ein Teig, den man durch aufrollen aus der Packung drückt und so hat man im Nu frische Spätzle!

Ausserdem habe ich einen Zebra-Low Carb -Cheesecake gebacken. Und endlich gibt es auch schweizer Kirschen die herrlich zu diesem Kuchen passen!

Ihr braucht:

500g Magerquark

3 Eier

20g Puddingpulver

20g Whey (ich habe das Vanille von @foodspring genommen)

6EL Xylit oder Zucker nach Wahl

2EL Kakao

2TL Vanillearoma

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

20er Springform fetten.

Alle Zutaten bis auf den Kakao mischen.

In einen Drittel des Teiges das Kakao untermischen.

Nun abwechslungsweise die Teige Esslöfelweise in der Mitte aufeinander schichten. Der Teig läuft von selber auseinander.

Mit Früchten garnieren und bei 180 Grad 10 Minuten backen, danach den Ofen auf 130 Grad zurückschalten und weitere 30 Minuten backen. Den Ofen ausschalten und 30 Minuten ruhen lassen.

Seit ich mehr Low Carb esse, koche ich nicht mehr so oft Pasta. Die Alternativen die es gibt, haben oft einen starken Eigengeschmack z.B Edamame, rote Linsen, Kichererbsen. Nun habe ich eine Protein Pasta entdeckt, welche richtig lecker schmeckt und auch Einiges weniger an Kohlenhydraten enthält. Und sie schmeckt eigentlich sehr ähnlich wie Vollkornteigwaren.

Dazu gab es eine leeeeeckere Walnuss-Pesto!

Zutaten:

4 Basilikumstängel

4 Knoblauchzehen

250g Ricotta

100g geriebener Parmesan

100g Walnusskerne

6 EL Tomatenmark

6 EL Walnussöl

1 TL Weissweinessig

Prise Zucker, Chili, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Alles zusammen pürrieren und anschliessend würzen! Das wars!

Kirschen

Ich bin in der glücklichen Lage eine Schwester zu haben, die einen Kirschbaum im Garten stehen hat 😎. Deswegen konnte ich die letzten Tage allerlei süsse Köstlichkeiten mit Kirschen zaubern. Viele der Kirschen sind aber direkt in meinen Mund gewandert- müssen schliesslich zuerst getestet werden!

Im Internet bin ich über ein Rezept gestolpert: Kirschenmichel mit Vanillesauce. Eine Art Brotauflauf, den man sowohl kalt als auch warm geniessen kann! Mit der selbsgemachten Vanillesauce schmeckt er einfach himmlisch! Für den Auflauf werden Brötchen vom Vortag mit einem Guss aus Milch, Zucker und Vanillezucker eingeweicht, mit Kirschen vermischt und in der Form mit Mandeln bestreut.

Eigentlich backe ich die meisten Rezepte nur ein einziges Mal, aber eine Galette gibt es öfters! Ich kann dieser warmen Köstlichkeit, getoppt mit Vanilleeis, einfach nicht wiederstehen! Warme Beeren, umschlossen von einem Mürbeteig und Mandelblättchen- ein Traum!

Ein paar Kirschen sind dann doch noch übrig geblieben und so konnte ich ein Straciatella-Kirschen-Tiramisu zaubern! Kein klassisches Tiramisu, kein Kaffee sondern Amaretto- keine Löffelbisquits sondern Kuchen. Veredelt mit flüssiger Schokolade, die im Kühlschrank schön cross wird!

Kirschen

Kirschen sind eine meiner Lieblingsfrüchte- fast täglich stehen sie bei mir auf dem Speiseplan.

So gab es in den letzten zwei Wochen Leckereien mit Kirschen 😍

Als Erstes gab es einen klassischen Kirschkuchen, den mein Mann gebacken hat. Ich bin seeeehr stolz auf meinen Mann und er hat sehr lecker geschmeckt!

Gefolgt von einem himmlischen Kirschen- Tiramisu. Ich konnte aber nur zwei Stunden abwarten und musste es dann einfach probieren. Ein paar weitere Stunden im Kühlschrank hätten ihm aber gut getan 😉.

Für das Tiramisu habe ich Cantuccini geschichtet und diese mit einer Flüssigkeit aus Kaffee, Amaretto und Zucker beträufelt.  Die Crème habe ich aus Mascarpone, Zitronenschale, Zucker und Quark gezaubert und dann mit den Kirschen geschichtet- Fertig!

Zum Schluss ein wahrhafter Traum aus dem Kühlschrank. Ein Frischkäsekuchen mit Kirschen.  Hört sich erstmal unspektakulär an, aber in der Crème aus Frischkäse und Quark verbirgt sich noch eine Überraschung: weisse Schokolade! Und daher auch ganz ohne Gelatine möglich- wenn man nur wieder 4-8h Stunden im Kühlschrank abwarten könnte 😉. Als wären die Kirschen und die weisse Schokolade nicht schon Traum genug, so besteht der Boden aus meinen Lieblingskeksen: Shortbread!

Beide Kuchenrezepte habe ich im Internet gefunden.

Kirschen ❤

Dieses Wochenende gabs Köstlichkeiten mit Kirschen! Kirschen sind ja auch sooooooo toll!

Was Salziges:

Ein feines Kirschtörtchen mit Kaffee und Schoko

Und aus den Resten Knusper- Eis  mit griechischem Joghurt und Cornflakes und einen Gugelhupf mit Joghurt verfeinert.