Archiv

Aprikosen

Bevor es mit meiner Familie eine Woche nach Italien geht, wollte ich unbedingt noch etwas mit Aprikosen backen! Schon lange habe ich kein Zupfbrot mehr gemacht oder einen Zopf gebacken- deswegen gab es einen Aprikosen-Schichtkuchen. Noch warm wird ein sehr sehr grosses Stück abgezupft, mit Butter bestrichen und genüsslich vernascht! Ein Traum!!!!

Advertisements

Resteverwertung

Passend zum letzten Eintrag habe ich einen Sack voller wunderbar riechender Zitronen aus Italen bekommen, die noch verwertet werden mussten und bei mir dafür Bestens aufgehoben sind 😉

Um den intensiven Geschmack bestmöglichst aufzufangen, habe ich eine Zitronentarte gezaubert! Tartes bieten zahlreiche Möglichkeiten und sind super schnell zubereitet. Ich bin ein bekennender Tarte-Fan und vorallem fruchtige Tartes haben es mir angetan- deswegen gab es für mich keine bessere Möglichkeit die sauren, gelben Stars zu verwenden.

Das Rezept für die Tarte habe ich im Internet gefunden.

Mein halber Tiefkühler ist gefüllt mit Kirschen und so konnte ich diese Woche ein Rezept aus dem neuen Sweet Dreams ausprobieren. Dafür musste ich einen Blitz-Blätterteig zubereiten, der dann einzeln, auf einem Backblech, gebacken wird! Ich weiss, wie aufwendig die Herstellung eines Blätterteigs ist und muss sagen, das ging echt schnell und unkompliziert und kann auch geschmacklich mithalten.

Der fertig gebackene Teig wird mit einem Kirsch-Quark-Topping belegt. Sehr lecker und erfrischend!

Schokoholic

Schokolade gehört für mich zum Alltag dazu. Andere trinken Kaffee, ich esse Schokolade.Wenn ich zwischendurch doch einen Kaffee trinke, dann nur in Kombination mit einem leckeren Stück Kuchen- und ein Rezept dafür habe ich schnell gefunden: Eine Kombination aus Schokolade, Kaffee und Karamellpopcorn. Popcorn ist nämlich eine weitere Lieblingssüssigkeit von mir- also passt das Ganze auch perfekt zum Thema ☺️

Aus den Resten habe ich noch ein paar sehr schokoladige Cupcakes gezaubert- falls mir plötzlich der Kuchen ausgeht… 😉

Was ich auch sehr liebe sind Snickers- Erdnüsse und Schokolade… ich glaube meine nächsten Hauptzutaten sind gefunden!

Geschenke

Dieses Wochenende habe ich hauptsächlich in der Küche verbracht, um viele köstliche Geschenke zu zaubern. Ich zünde mir eine Kerze an, höre dazu Weihnachtsmusik und gebe mit voller Hingabe alles, um meine Famile und Freunde zu beglücken. Für mich ist es Tradition, meine Geschenke selber zu machen und Menschen ein Stückchen Freude und Liebe zu geben, dass bei Vielen leider gerade in dieser besinnlichen Zeit zu kurz kommt.

Da ich zur Zeit sehr viel arbeite, hatte ich dieses Jahr leider nicht so viel Zeit übrig für meine Lieblingsbackzeit. Doch bin ich froh, konnte ich so viele verschiedene Köstlichkeiten zaubern!

Weihnachtsparty 

Nach dem ganzen Umzugsstress wollten wir uns bei Familie und Freunden für ihre Hilfe bedanken und haben zu einer Weihnachtsparty bei uns eingeladen. 

Es gab Grätimänner, 3 Sorten Guetzli, Apérogebäck, heisse Schokolade und zwei Sorten Glühwein. 

Ausserdem konnte ich nun endlich vollumfänglich mit dem Weihnachtsbacken beginnen 😍

Adé Herbstbacken

Im Coop gibt es eine wahnsinnig leckere Maronencrème zum kaufen. Damit habe ich einen Gugelhupf gebacken. 

Zum Herbstbacken gehören für mich auch Kürbis-Rezepte. In salziger Form esse ich ihn mehrmals wöchentlich, dieses Wochenende gab es das berühmte Halloween-Gemüse auch einmal in süss. 

Ein Schichtdessert aus der aktuellen Sweet Dreams: ein Zusammenspiel aus salzig und süss. Die selber gemachten Nachos waren unglaublich lecker und der Aufwand hat sich gelohnt! 

Aus dem restlichen Kürbispürree sind feine Kürbis-Brownies entstanden. Gewürze wie Zimt, Nelken und Ingwer haben der Frischkäsefüllung den nötigen Pepp gegeben und ausserdem das vorweihnachtliche Backen eingeläutet 😍

Brombeeren

Leider neigt sich der Sommer schon langsam dem Ende zu und somit auch die Vielfalt der Saisonfrüchte 😕.

Doch es gibt auch etwas zu feiern diese Woche: Den Geburtstag meines Schwiegerdads 😎. Da ich dieses Jahr noch nix mit Brombeeren gebacken habe, nutzte ich diese Gelegenheit. Es gab ein kleines Brombeer-Törtchen mit leckerem Keksboden und eine Panna Cotta-Tarte. 

Mit den Resten habe ich noch kleine Tartelettes gebacken.