Archiv

Osterverwertung

Ich hatte noch Einiges an orangem und grünem Fondant übrig und wollte auch unbedingt mein neues Mold ausprobieren- damit entstehen super schnell und einfach wunderhübsche Karöttchen. Passend dazu habe ich einen Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping gebacken. Der Kuchen wird ganz eifach auf einem Backblech gebacken und ist somit auch super easy zu schneiden. Das Rezept habe ich im Internet gefunden.

Ich habe einen unglaublich süssen Osterhasen bekommen- ihm musste ich einfach einen Kuchen widmen. Der hübsche Kerl sitzt auf einem leckeren Rhabarberkuchen in einem Nest aus Rhabarberfäden und läutet das Frühlingsbacken ein- ich kann mir dafür keinen Besseren vorstellen 😍

Das Rezept habe ich aus dem neuen Sweet Dreams Magazin nachgebacken!

Advertisements

Ostern

Ich liebe die Osterzeit- Osterglöckchen spriessen überall, die Regale sind gefüllt mit den süssesten und leckersten Schokoladenhäschen, wunderhübsche Dekoartikel sind überall zu finden und die knuffigsten Kuscheltiere laden zum Kaufen ein.

Normalerweise backe ich traditionelle Sachen zu Ostern, wie einen Osterfladen, Hefekränzchen usw. doch diese Ostern sollte es farbig werden.

Ein Hasen- Karottenkuchen gefüllt mit einem Frischkäse-Topping hat die Kinderaugen am Familienbrunch zum Leuchten gebracht. Karotten machen einen Kuchen immer schön saftig und Walnüsse geben den nötigen Crunch. Für die Deko hätte ich gerne grössere Kokosraspel gefunden, das hätte die Ränder der Ohren spezieller gemacht und das Gras hätte authentischer ausgesehen. Ausserdem wäre eine weisse Tortenplatte passender gewesen.

Neben dem Kuchen gab es Cupcakes aus Schokolade, dekoriert mit einer italienischen Buttercrème. Ich habe dieses Mal gegen eins meiner Prinzipien verstossen und Erdbeeren gekauft (ich backe normalerweise nur mit saisonaler Ware), aber ich fand die Idee einfach so toll! Die Erdbeeren werden in gefärbter Schokolade gewendet und sehen dann aus wie Karotten. Schokopudding und zerstossene Oreokekse werden vermischt und sollen wie Erde aussehen.

Osterhasenverwertung

An Ostern gibts ja immer tonnenweise Osterhasen, die sich dann zuhause stapeln. Deswegen habe ich dieses Jahr, nun schon zum dritten Mal, einen Kuchen aus Osterhasenschokolade gebacken. Ich find den auch so lecker mit den schön grossen Schokoladenstücken und den Nüssen. Und dann noch dieses süsse Häslein auf dem Kuchen…

Osterbrunch mit Geburtstag

Zum Osterbrunch gab es kleine Osterkränzchen mit Marzipan. Zwar werden die mit einem Hefeteig viel schöner aber diese schmecken viiiiiel besser.

Ausserdem haben wir an Ostern noch einen Kindergeburtstag gefeiert und da gabs ein kleines Törtchen. Ein Krümelmonster wurde gewünscht. So gar nicht österlich aber was willste denn machen 😉.

Carrot cheesecake

Im Internet bin ich auf dieses wahnsinnig tolle Rezept gestossen. Da wir an Ostern einen Geburtstag feiern, gab es die Ostertorte schon dieses Wochenende. Ich muss echt sagen: perfekte Wahl. Die Torte ist durch den Karottenkuchen und den Cheesecake sehr saftig und die Kombi ist echt ein Traum. Umhüllt ist sie mit einer Crème aus Mascarpone, Frischkäse, Butter und Puderzucker und übergossen mit Schokolade.

Mit dem Sommer und dem Licht im Anmarsch wird es leider immer schwieriger, meine Köstlichkeiten zu fotografieren. Wir wohnen in einer Dachwohnung mit ganz vielen kleinen Fenstern und so kann ich nur am frühen Morgen und am Abend Fotos machen. Auch das Fehlen einer Wand erschwert die ganze Sache. Aber wir machen das Beste daraus 😊

Karotten

Dieses Wochenende habe ich das Osterbacken eingeläutet. Klassisch gestartet mit einem Karottenkuchen und Cupcakes mit einer Frischäsecrème. Die Karotten für die Cupcakes habe ich aus Fondant und Marzipan geformt.

Ostern <3

Ich liebe ja die Osterzeit- Süsses über Süsses 😀 Und auch das Backen macht immer grosse Freude. Kleine Häschen, Pastellfarben und draussen blühen die ersten Blumen- was will man mehr?!

Zum Familienbrunch bringe ich immer den Kuchen mit. Schokolade wurde gewünscht. Mit Buttercrème und mit Ganache gefüllt. Das erste Mal kam meine Cupcake-Kuchenform zum Einsatz. Vorallem die Kinder haben sich sehr über die Kuchen gefreut.

Auf Ostern haben wir uns dieses Jahr mit einem wahnsinnig saftigen Möhren-Gugelhupf eingestimmt. Den habe ich letzte Woche im Internet beim stöbern entdeckt und zum Kaffee hat er himmlisch geschmeckt!