Archiv | Oktober 2017

Adé Herbstbacken

Im Coop gibt es eine wahnsinnig leckere Maronencrème zum kaufen. Damit habe ich einen Gugelhupf gebacken. 

Zum Herbstbacken gehören für mich auch Kürbis-Rezepte. In salziger Form esse ich ihn mehrmals wöchentlich, dieses Wochenende gab es das berühmte Halloween-Gemüse auch einmal in süss. 

Ein Schichtdessert aus der aktuellen Sweet Dreams: ein Zusammenspiel aus salzig und süss. Die selber gemachten Nachos waren unglaublich lecker und der Aufwand hat sich gelohnt! 

Aus dem restlichen Kürbispürree sind feine Kürbis-Brownies entstanden. Gewürze wie Zimt, Nelken und Ingwer haben der Frischkäsefüllung den nötigen Pepp gegeben und ausserdem das vorweihnachtliche Backen eingeläutet 😍

Advertisements

Geburtstag

Gestern haben wir den Geburtstag meines kleinen Göttibuebs gefeiert. Mein kleiner Engel hat sich einen Kuchen mit Smarties und Schokolade gewünscht. 

Ich habe einen Wunderkuchen gebacken,  bestrichen mit Erdbeerkonfitüre, gefüllt mit einer Crème aus Mascarpone, Rahm und zerstossenen Oreos und umhüllt mit einer Ganache 😊

Wieder zurück 

Mit Vermicelles bin ich wieder zurück nach meiner Umzugspause 😊. Ganz langsam und einfach habe ich den neuen Ofen getestet. Das Thema dieses Wochenende: Vermicelles. Maronen mach ich mir mindestens 1 Mal in der Woche- ich kann davon einfach nicht genug kriegen.

Als Erstes gab es eine Vermicelles-Torte. Dafür habe ich einen Mürbeteig blind gebacken. Ausgekühlt habe ich diesen dann mit Kuchenglasur bestrichen. Nach einer kurzen Pause im Kühlschrank habe ich dann geschlagene Sahne mit Meringues und Vermicelles geschichtet- leeeeecker 😍.

Mit dem übrigen Vermicelles gab es dann noch einen Cake. So lecker und saftig, da er ohne Mehl gebacken wird.

Das Rezept habe ich im Internet gefunden!